Aug 14

Wir freuen uns, neue Jura Karteikarten “ZPO für Studenten” und “ZPO für Referendare” von Dr. Oberheim vorstellen zu dürfen. (Stand: 1.8.2010)\r\n\r\nJura Karteikarten – ZPO für Studenten:\r\nDie Karteikarten behandeln die zivilprozessualen Fragen, die im Rahmen einer Klausur im Studium oder im ersten Staatsexamen auftauchen können. Schwerpunkt sind die Grundprinzipien des Prozessrechts sowie Zulässigkeitsvoraussetzungen einer Klage und die wichtigsten besonderen Prozessinstitute, die anhand von Verständnisfragen und anschaulichen Beispielsfällen erläutert werden. Die prozessrechtliche Terminologie wird durch Definitionen erschlossen.\r\n\r\nDieser Karteikartensatz ist für Inhaber einer BrainYoo-Lizenz zum Preis von 6,90 Euro erhältlich.\r\nDas Komplettpaket (Karteikartensatz + BrainYoo Lizenz) ist zum vergünstigten Preis von 23,90 Euro erhältlich.\r\n\r\nJetzt bestellen\r\n\r\nJura Karteikarten – ZPO für Referendare:\r\nDie Karteikarten bieten Referendaren zur Vorbereitung auf das zweite juristische Staatsexamen die Möglichkeit, sowohl den Normalfall des Zivilprozesses als auch alle examensrelevanten Sonderkonstellationen in Form von Fragen zu wiederholen. Dabei kann festgestellt werden, ob das erforderliche zivilprozessuale Wissen vorhanden ist und ob es auf Klausurfälle und Fragen in der mündlichen Prüfung richtig angewandt werden kann.\r\n\r\nDieser Karteikartensatz ist für Inhaber einer BrainYoo-Lizenz zum Preis von 8,90 Euro erhältlich.\r\nDas Komplettpaket (Karteikartensatz + BrainYoo Lizenz) ist zum vergünstigten Preis von 26,90 Euro erhältlich.\r\n\r\nJetzt bestellen\r\n\r\nÜber den Autor:\r\nDr. Rainer Oberheim ist seit 1985 Richter. Nach einigen Jahren als Referatsleiter im Bereich Ausbildung und Prüfung des Hessischen Ministeriums der Justiz kam er 1993 zum Oberlandesgericht Frankfurt am Main und ist derzeit dort Vorsitzender des für Privatversicherungs- und allgemeines Zivilrecht zuständigen 3. Zivilsenats. Seit über 20 Jahren leitet er haupt- und nebenamtlich juris tische Aus- und Fortbildungsveranstaltungen für Studenten, Referendare, Rechtsanwälte und Richter. Publizistisch ist er als Autor und Herausgeber zahlreicher Veröffentlichungen insbesondere im Zivilprozessrecht sowie als Mitherausgeber der Zeitschrift „JA“ in Erscheinung getreten und hat an Kommentierungen zur ZPO und zum FamFG mitgewirkt.


 

Leave a Reply

preload preload preload